Super coole Idee, die Catrin Geldmacher da hatte und gleich in ein Reiseprojekt der anderen Art verpackt hat:

Sie reist wie wir um die Welt und ist dabei nichtmal weit von uns entfernt. Quasi “umme Ecke” wie der Ostwestfale sagt. Sie lädt Menschen aus Rheda ein, Ihre Heimat zu vorzustellen und besucht dafür die Menschen zu Hause. Quasi als Reiseleiterin, denn Sie bringt immer einige interessierte Mitglieder der Volkshochschule Rheda mit, die ebenfalls etwas über andere Kulturen wissen möchten.

Als Fremdsprachen Dozentin an der VHS Rheda-Wiedenbrück ist Catrin natürlich prädestiniert für so eine Tour :) Knapp 100 verschiedene Nationalitäten sind in der Stadt vertreten. Klar, dass sie sich da etwas mehr Zeit genommen hat als wir mit unseren 80 Stunden. Ich werde sie auf jeden Fall noch nach ein paar wertvollen Tips für unsere Reise geben – besonders wie wir mit dem selbstauferlegten Zeitdruck am besten umgehen sollten.

Und vielleicht schaffen wir es ja auch noch nach Rheda zur Weltreise auf wahrscheinlich kleinstem Raum :)